Unsere Gerichte

Presto e bene non vanno insieme. – Schnell und gut passen nicht zusammen. In Italien genießt man die Mahlzeiten, ein schnelles und liebloses Essen widerspricht der italienischen Lebensart.
Wir wollen unsere Gäste in allen Variationen verwöhnen. Von der Vorspeise bis zum Nachtisch, was bei uns auf den Teller kommt ist italienisch und frisch und vor allem mit viel Amore zubereitet. Probiere unsere leckeren Kreationen rund um die Nudel, wähle zwischen einer Pinsa, der knusprigen Verwandten der Pizza, oder dem runden Klassiker.
Dir ist heute nach einem guten Burger? Probiere bei uns die italienische Variante.
In Erinnerung an das Woody´s ohne feel Italy werden wir weiterhin ausgewählte Burger-Klassiker servieren. Für unsere Vegetarier*innen natürlich auch in Veggi möglich, mit leckerem Grillgemüse statt Patty.

Freue Dich auf neue Rezepturen und unseren neuen Stil.
Buon Appetito!

Burger Angebot

Feel Italy in jedem Bissen. Nicht alles haben wir erneuert, manches auch nur verfeinert. In Erinnerung an das Woody´s ohne feel Italy werden wir weiterhin ein paar Burger-Klassiker servieren. Bei uns bekommst du weiterhin eine kleine, aber feine Auswahl saftiger Burger.
Zum Beispiel unseren Feel Italy Burger mit 180g feinstem Rindfleisch, auf knackigem Salat, mit Mozzarella, Speck und unserer hausgemachten Burgersauce, das ganze umhüllt von einem Brioche Bun und knackigen Pommes frites.
Ernährst Du Dich vegetarisch? Dann ersetzten wir Dir gerne das Rindfleischpatty durch mediterranes Grillgemüse.

Buon Appetito!

Pinsa vs. Pizza

Wähle zwischen der Pinsa, einer knusprigen Verwandten der Pizza, oder dem runden Klassiker. Das Originalrezept der Pizza besteht aus Wasser, Weizenmehl, ein wenig Hefe, Salz und einer Stunde Ruhezeit. Es stammt in dieser Form vermutlich aus der italienischen Stadt Neapel und wurde im Auftrag des damaligen Königs Umberto I. und der Königin Margherita um ca. Mitte des 18. Jahrhunderts kreiert.
Um die Pinsa allerdings ranken sich viele Mythen, oder wie der Italiener sagen würde eine gute „Storiella“ – kleine Geschichte.
Ob nun im römischen Reich erfunden, oder als Marketingidee eines erfinderischen Pizzabäckers, Fakt ist, die Pinsa schmeckt himmlisch!
Die Besonderheit der Pinsa ist nicht nur die ovale Form und der durchweg knusprige Boden. Der Teig besteht aus Weizen- und Reismehl, Sauerteig und Soja. Bei einer Fermentationszeit von bis zu 72 Stunden in der der Teig ruht, muss sich der Magen bei verzehr nicht mit Gärungsprozessen abmühen. Soja sorgt zusätzlich für die Festigkeit des Teiges und der Sauerteig verleiht ihm eine lockere Struktur.
Wir können nur empfehlen diese Verwandte der Pizza unbedingt bei uns zu probieren!

Buon Appetito!